Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Lesen » Peter Prange Bücher: Der Autor und seine Werke im Porträt

Peter Prange Bücher: Der Autor und seine Werke im Porträt

Peter Prange Bücher
Rate this post

Peter Prange ist ein internationaler Bestsellerautor von Sachbüchern und Historienromanen. Bekannt ist vor allem für Werke wie “Das Bernstein-Amulett”, “Die Principessa”, “Himmelsdiebe” oder “Eine Familie in Deutschland”.

Im folgenden Artikel wollen wir Dir daher den Autor und seine Werke etwas näher vorstellen:

Unsere Favoriten

Unser Favorit Nummer 1: Unsere wunderbaren Jahre auf Amazon*

“Ein wunderschöner Roman – mitten aus dem Leben gegriffen.”

Unser Favorit Nummer 2: Winter der Hoffnung auf Amazon*

“Eine rührende Geschichte, die zeigt, dass es trotz aller Not immer Hoffnung gibt.”

Unser Favorit Nummer 3: Das Bernstein-Amulett auf Amazon*

“Ein gelungener Debütroman über den Schicksalslauf einer Familie – mit all ihren Facetten.”

Unser Favorit Nummer 4: Eine Familie in Deutschland auf Amazon*

“Ein authentischer Auszug aus dem dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte – an bewegenden Einzelschicksalen beschreibt Prange den Alltag der NS-Zeit.”

Unser Favorit Nummer 5: Himmelsdiebe auf Amazon*

“Ein toller Geschichtsroman, der uns direkt ins Europa der 1930er verschlägt.”

Unser Favorit Nummer 6: Die Philosophin auf Amazon*

“Wissen ist Macht – und noch nie war Wissen gefährlicher. Ein packender Roman im Paris des 18. Jahrhunderts.”

Unser Favorit Nummer 7: Die Gärten der Frauen auf Amazon*

“Geschichte außerhalb Europas – Prange schildert spannend und detailgetreu das höfische Leben im Orient.”

Unser Favorit Nummer 8:  Werte: Von Plato bis Pop - Alles, was uns verbindet auf Amazon*

“Ein interessantes Sachbuch über die Werte und Kultur Europas durch alle Epochen hindurch.”

Unser Favorit Nummer 9: Die Rebellin auf Amazon*

“Eine fesselnder Roman aus dem viktorianischen London – in Pranges einzigartigen Erzählstil verfasst.”

Unser Favorit Nummer 10: Die Götter der Dona Gracia auf Amazon*

“Die aufregende Reise einer Frau auf der Suche nach ihrem Glauben – spannend und romantisch zugleich.”

Das Wichtigste in Kürze

Im Folgenden haben wir Dir einige spannende Fakten über den Autor Peter Prange zusammengefasst:

  • studierte Geisteswissenschaften und ist heute freier Schriftsteller
  • setzt sich für kulturelle Vielfalt in Europa ein
  • seine Bücher wurden in 24 Sprachen übersetzt und über 3 Millionen mal verkauft
  • schreibt Bücher nach dem Leberwurst-Prinzip
  • sagt, Frauen seien interessantere Romanfiguren als Männer, weil sie emotional und chaotisch seien und das Leben so bunt machen
  • sein Lebensmotto lautet: „Kunst ist, wenn man’s nicht kann, denn wenn man’s kann, ist’s keine Kunst.“ (Johann Nestroy)

Die besten Bücher von Peter Prange: Favoriten der Redaktion

Peter Pranges Bücher sind weltweit erfolgreich und begeistern Millionen von Lesern. Unsere Favoriten des Autors stellen wir Dir im Folgenden vor:

Unser Favorit Nummer 1: Unsere wunderbaren Jahre

Dieser Bestseller von Peter Prange wurde als Mehrteiler im ARD verfilmt und begeisterte Millionen Zuschauer. Das Buch erzählt die gesamte Geschichte von Familie Wolf von der Einführung der D-Mark 1948 bis zu ihrer Ablösung durch den Euro.

Am 20. Juni 1948 erhält jeder Bürger 40 DM “Kopfgeld”. Alle müssen neu anfangen: Die drei Wolf-Schwestern Ruth, Gundel und Ulla, deren Vater Fabrikant ist, Tommy, der charmante Improvisateur, Jung-Kaufmann Bruno und der Sicherheit liebende Bernd.

Prange zeichnet ihren Lebensweg durch das Wirtschaftswunder und die Ölkrise, begleitet seine Figuren durch den Kalten Krieg bis hin zum Mauerfall. Er lässt die Geschichte lebendig werden und spiegelt das Schicksal der damaligen deutschen Gesellschaft.

Unser Favorit Nummer 2: Winter der Hoffnung

Der Roman spielt im deutschen Altena im Hungerwinter 1946. Die Menschen haben nichts mehr: Der Krieg ist verloren, die Zukunft unklar und die Bevölkerung verloren. Auch Ulla Wolf, deren Vater eine Drahtfabrik besitzt und daher vor dem Krieg wohlhabend war, muss sich an die neuen Armutsverhältnisse gewöhnen.

Dass Weihnachten vor der Tür steht, verbessert ihre Stimmung nicht wirklich. Gemeinsam mit ihrer Schwester Gundel unterstützt sie jeden Tag die Flüchtlingshilfe. Eines Tages entdecken sie auf einem Plakat die Ankündigung einer Tanzveranstaltung, auf die sie nun hinfiebern. Diese werden vom Außenseiter Tommy, welcher in einem Eisenbahnwagen lebt, gegen Lebensmittelspenden veranstaltet.

Ulla ist sofort von ihm fasziniert und auch Tommy findet sie anziehend. Doch kann ihre Liebe überleben? Die Zukunft ist noch immer ungewiss und dann droht der Firma Wolf auch noch die Demontage…

Diese wundervolle Geschichte erzählt von einem Neuanfang und spielt in der Zeit zwischen Krieg und Aufschwung. Das Buch ist die Vorgeschichte zu “Unsere wunderbaren Jahre” und berührt seine Leser mit einer mutigen Liebesgeschichte, bei der kein Auge trocken bleibt.

Unser Favorit Nummer 3: Das Bernstein-Amulett

Der Roman beginnt im Oktober 1944 und endet im Oktober 1990. Der Leser begleitet Barbaras Lebensgeschichte über ein halbes Jahrhundert und durchlebt mit ihr die schwere Nachkriegszeit, die Teilung in West und Ost und den Kalten Krieg bis hin zur Wiedervereinigung Deutschlands. Dort kommt ihre durch die Geschichte geteilte Familie auch wieder zusammen.

In Barbaras Leben gab es immer nur eine Entscheidung: Sie stand zwischen Verstand und Vernunft, zwischen Herz und Kopf, zwischen zwei Männern und West und Ost. Natürlich bleibt ihre Entscheidung nicht ohne Konsequenzen, mit denen sie sich nun Jahrzehnte später auseinandersetzen muss…

Der Debütroman Pranges wurde bereits über eine Million mal verkauft und als Zweiteiler vom ARD verfilmt.
Das Buch ist unglaublich packend, emotionsgeladen und berührend zugleich – eine absolut einzigartige Lebensgeschichte, wie sie sich nur in Deutschland zugetragen haben könnte.

Über die emotionale Reaktion eines Fans sagte Peter Prange Folgendes:

“ ‘Kitsch ist, wenn der Leser weint.’ Sollte diese Definition […] tatsächlich stimmen, dann produziere ich gerne Kitsch.
Tränen sind das schönste Kompliment, das mir ein Leser machen kann. Zum Beispiel die Tränen, die eine 85-jährige Frau bei der Lektüre des „Bernstein-Amuletts“ weinte.
Der Roman, so sagte sie mir am Telefon, gebe ihr eigenes Schicksal im geteilten Deutschland wider – „außer den Sexszenen“, fügte sie sehr energisch hinzu.”
Zitatquelle

Unser Favorit Nummer 4: Eine Familie in Deutschland: Zeit zu hoffen, Zeit zu leben

Diese außergewöhnliche Familiengeschichten in zwei Bänden handelt mitten im dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte: Es geht um Familie Ising, die im Wolfsburger Land zur Zeit des Nationalsozialismus. Ihr Leben wird völlig umgekrempelt, als Hitler den Befehl gibt, eine riesige Autofabrik für den Bau des “Volkswagens” zu errichten.

Kinderärztin Charly und Filmproduzentin Edda, Autoingenieur Georg und Parteisoldat Horst haben nun eine Entscheidung zu treffen, ob sie sich dem Regime beugen und mitmachen oder Widerstand leisten wollen…

Peter Prange schildert in diesem Buch eine ereignisreiche und bewegende Geschichte einiger Menschen, die lebensnah und authentisch handeln und trotz dieser schweren Zeit versuchen, ihren eigenen Weg zu beschreiten. Dieses Buch bietet ein absolut großartiges Leseerlebnis mit einem Wechselbad der Gefühle – voller Spannung, Liebe, Verzweiflung und Hoffnung.

Der Folgeband der Geschichte ist ebenfalls bei Amazon erhältlich: Eine Familie in Deutschland: Am Ende der Hoffnung

Unser Favorit Nummer 5: Himmelsdiebe

Dieses Buch wird jeden Leser fesseln – es geht um zwei Künstlerleben in den 1930er Jahren, die gemeinsam eine Reise durch ganz Europa bestreiten.

Die junge Laura Paddington trifft bei einer Londoner Kunstausstellung auf den Künstler Harry Winter. Sie fühlt sich von ihm angezogen und auch er kann ihrem Charme nicht widerstehen.

Sie verlieben sich ineinander und genießen gemeinsam die Künstlerfeste im Paris der 1930er. Doch das Schicksal stellt sich gegen sie und so müssen sie in ein kleines französisches Dorf fliehen. Ihre Reise führt sie dann weiter durch ganz Europa, immer auf der Suche nach der Rettung ihres Künstlertraums vor der Barbarei der Faschisten…

In dieser Geschichte schafft es Peter Prange wieder erfolgreich, eine leidenschaftliche Liebesgeschichte im Rahmen der Geschichte zu erzählen. Sie enthält alles, was sich ein Leser wünschen kann – Liebe, Leidenschaft, Verzweiflung, Hoffnung und jede Menge Abenteuer.

Unser Favorit Nummer 6: Die Philosophin

In diesem spannenden Historienroman entführt Peter Prange seine Leser ins Paris des 18. Jahrhunderts.

Die junge Sophie lernt den Herausgeber der Enzyklopädie, Denis Diderot kennen. Dieses Buch ist eine Ansammlung des gesamten Wissens der Menschheit. Damit greifen die Philosophen, welche hinter dem Werk stehen, Staat und Kirche an, denen dieses Wissen bisher allein zugänglich war.

Sophie ist von Diderot fasziniert, aber auch verängstigt. Als Frau meint sie, ihr würde das Lesen nicht zustehen, doch im Laufe der Geschichte bringt sie es sogar zur Vorleserin. Ihre Reise führt sie bis an den Hof in Versailles, wo sie einen weiteren Unterstützer der Idee einer Enzyklopädie findet. Dabei ahnt sie nicht, dass sie bereits eine Verbindung zu diesem Mann hat…

Dieses Buch fesselt jeden und lässt jeden Leser komplett in die Welt der französischen Monarchie abtauchen. Wie immer schafft es Peter Prange mit einer spannenden Liebesgeschichte in einem historischen Rahmen zu begeistern.

Über “Die Philosophin” meint Peter Prange:

“Ihr Buch der Bücher war der Versuch, das gesamte Wissen der Menschheit zusammenzufassen. Das war damals eine unerhörte Provokation der klassischen Eliten, Kirche und Staat.

Die waren bis dahin ja die einzigen Hüter des Wissens – und damit der Macht. Mit der Enzyklopädie propagierten die beiden Aufrührer nichts weniger als das Paradies auf Erden, und das für jedermann.

Darum ist das eine sehr moderne Geschichte. Es geht um die Frage nach dem Glück und um die Irrungen und Wirrungen auf dem Weg dorthin.”
Zitatquelle

Unser Favorit Nummer 7: Die Gärten der Frauen

Dieser orientalische Historienroman erzählt von zwei jungen Frauen am Hof des Sultans des Osmanischen Reichs.

Elisa und Fatima könnten nicht unterschiedlicher sein und leben beide im Harem des Sultans. Während Fatima sich um die Gunst des Sultans bemüht, möchte Elisa vor allem das Leben außerhalb der Palastmauern kennenlernen.

Dann zerbricht das Osmanische Reich – und die moderne Türkei wird geboren. Die beiden Frauen müssen sich nun in dieser für sie völlig neuen Welt zurechtfinden und lernen auf ihrer Reise zwei Männer kennen. Zum einen ist da Felix, ein deutscher Arzt und Taifun, ein Offizier der neuen Regierung.

Gelingt Elisa und Fatima der Neuanfang? Und hält ihre Freundschaft die neue Liebe zu den beiden Männern aus?

In diesem Buch verarbeitet Peter Prange die türkische Geschichte und lässt den Leser daher in andere Welten eintauchen, die vielen hierzulande eher unbekannt sind. Er gibt Einblick in das historische höfische Leben außerhalb Europas und erzählt dabei Liebesgeschichten, die Gänsehaut versprechen.

Der Roman ist beim Droemer-Verlag 2007 bereits unter dem Titel “Der letzte Harem” erschienen.

Unser Favorit Nummer 8: Werte: Von Plato bis Pop – Alles, was uns verbindet

In diesem Sachbuch beschäftigt sich Peter Prange mit der europäischen Kultur und ihren Werten.

Er geht der Frage auf den Grund, was uns als Europäer überhaupt ausmacht und sucht Antworten bei hellen Köpfen aus der Antike, Renaissance, Neuzeit und Gegenwart. Denn unsere Werte zeigen, wo wir herkommen und können gleichzeitig den Weg in die Zukunft weisen.

Peter Prange versammelt die Weisheiten europäischer Geistesgeschichte in 20 aufschlussreichen Entdeckungsreisen und lässt Plato, Tolstoi, Goethe, die Beatles und noch viele mehr zu Wort kommen. Er philosophiert über die Eigenheiten Europas und erklärt, warum wir auf unsere kulturelle Vielfalt stolz sein können.

Dieses Buch diente sogar Bundeskanzlerin Merkel 2007 bei einer Rede vor dem Europaparlament als Begründung ihrer Europa-Vision.

Zu seinem Buch “WERTE” äußert Peter Prange Folgendes:

“Das Online-Lexikon Wikipedia ist eine grandiose Metapher der Informationsgesellschaft, in der wir leben: Einerseits trägt der User selbst ständig zur Wissensvermehrung bei, gleichzeitig geht er in ihr unter. […] Dafür brauchen wir eine Art ethischer Navigationshilfe.

Deshalb habe ich das Buch Werte geschrieben: Wir suchen eine Balance zwischen den zahlreichen Optionen der Selbstgestaltung und der Wahrung einer stabilen Identität; das geht nur auf der Basis von Werten. Bildung ist gut, Werte sind besser. Sie geben uns Richtung und Sinn.”
Zitatquelle

Unser Favorit Nummer 9: Die Rebellin

Dieser Roman von Peter Prange führt den Leser in das viktorianische London 1851. Emily Paxton hilft ihrem Vater, etwas Großes zu erreichen: Gemeinsam bauen sie den riesigen Kristallpalast für die Weltausstellung.

Emily ist zuversichtlich und glaubt an den Fortschritt. Doch eines Tages begegnet sie ihrem Freund aus Kindertagen: Victor.

Sie verlieben sich und er nimmt sie mit in seine Welt – Emily lernt nun auch die andere Seite Londons fern ab vom Wohlstand kennen. Sie wird mit Armut, Hunger und Tod konfrontiert und steht nun vor der Entscheidung: Bei wem möchte sie bleiben – ihrem erfolgreichen Vater oder bei ihrer großen Liebe?

Auch in diesem Roman gelingt es Peter Prange mal wieder ausgezeichnet, den Leser in eine andere Welt eintauchen zu lassen – er bezaubert mit einer rührenden Liebesgeschichte im Zeitalter der Industrialisierung.

Unser Favorit Nummer 10: Die Götter der Dona Gracia

Gracia Mendes steht mitten zwischen zwei Welten – sie ist gläubige Jüdin, doch aufgrund der Inquisition muss sie wie eine Christin leben.

Als wäre das nicht genug, wird sie auch noch mit einem Mann verheiratet, den sie gar nicht ausstehen kann. Denn sie glaubt, er würde die Notlage seiner Glaubensbrüder ausnutzen.
Doch in der Hochzeitsnacht ändert Gracia ihre Meinung und verliebt sich in ihn.

In ihrer Heimat Lissabon gerät sie derweil immer mehr unter Druck – bis sie schließlich fliehen muss. Ihr Weg führt quer durch Europa und bis nach Konstantinopel. Sie versucht, stets ihren Glauben zu wahren, doch desto tiefer spaltet sich das Verhältnis zu ihren Mitmenschen. Darf sie aus Liebe zu Gott ihre Liebe zu den Menschen opfern?

In diesem Roman versetzt Peter Prange seine Geschichte in das Jahr 1528 und gibt uns einen Einblick in das religiös geprägte Mittelalter. Er schreibt eine packende Geschichte voller Abenteuer, Liebe und Hoffnung – das Buch enthält alles, was einen guten Roman ausmacht.

Die Geschichte ist bereits 2009 beim Droemer-Verlag unter dem Titel “Die Gottessucherin” erschienen.

Auf die Frage, warum seine Büchern hauptsächlich weibliche Hauptfiguren enthalten, antwortet Peter Prange:

“Autoren sind Menschen, die über das Schreiben, was sie am meisten interessiert. Und ich habe Frauen schon immer interessanter gefunden als Männer.

Nicht nur im Leben, auch in Romanen. „Richtige“ Männer handeln zielgerichtet, konsequent, logisch. Wie langweilig!

Frauen sind dagegen – im positiven Sinn – viel widersprüchlicher, chaotischer, emotionaler. Sie machen das Leben spannend und bunt. Darum sind sie die geborenen Romanfiguren.”

Zitatquelle

Biografie von Peter Prange: Der Autor im Fokus

Steckbrief des Autors Peter Prange

Peter Prange ist ein deutscher Autor, der vorrangig historische Romane verfasst. Sein Debütroman “Das Bernstein-Amulett” war ein voller Erfolg und wurde 2004 vom ARD verfilmt.

Weitere erfolgreiche Werke wie “Die Principessa”, “Die Philosophin” oder “Himmelsdiebe” folgten. Von seinen Werken wurden mittlerweile über drei Millionen Exemplare verkauft und in insgesamt 24 Sprachen übersetzt.

Der Autor wurde 1955 in Altena im Sauerland geboren. Seine Eltern besaßen dort ein Bettengeschäft, in dem er in seiner Kindheit viel Zeit verbrachte. Peter Prange studierte Romanistik, Germanistik und Philosophie und promovierte mit einer Arbeit zur Sittengeschichte der Aufklärung.

Für einige Zeit arbeitete er in der Wissenschaft und Unternehmensberatung, bevor er sich mit seinem ersten Roman einen Traum erfüllte und seine Vision der Geschichte in einem Buch verpackte.
Heute lebt er als freier Buch- und Drehbuchautor mit seiner türkischen Frau und seiner Tochter in Tübingen.

Neben historischen Romanen hat er außerdem auch Ratgeber verfasst. Sein Sachbuch “WERTE” nutzte sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel 2007 als Begründung für ihre Vision Europas in ihrer Rede vor dem Europa-Parlament. Das Buch wurde auch für den “Europe Book Prize” nominiert.

Seine Leidenschaft gilt dem Schreiben und der Geschichte. Zum einen sagt er selbst, die Recherche mache ihm sehr viel Spaß und zum anderen blieben trotz aller Veränderungen im Leben die Grundzüge der Menschen immer gleich: Es gehe immer um Liebe, Hass, Eifersucht oder Schönheit.

Entscheidend für einen guten historischen Roman sei aber, dass seine Bedeutung auch in der Gegenwart zu verstehen sei.
Daher wird er wohl auch in Zukunft die Bücherwelt noch mit vielen weiteren berührenden Geschichten bereichern.

Das Leberwurst Prinzip von Peter Prange:

Sein Opa sagte immer, man sollte nur einem Metzger trauen, der seine eigene Leberwurst isst.

Da diese Wurst Peter Pranges liebster Brotaufstrich in der Kindheit war, hat er das Prinzip auf seinen Schreibstil übertragen:
Er schreibt nur Geschichten, die er selbst gerne lesen würde.

Und hat damit anscheinend Erfolg.

Bestseller für Peter Prange Bücher:

Wenn Dich unsere Favoriten begeistert haben, könnten Dich auch diese Bücher von Peter Prange interessieren:

#VorschauProdukt
1 Eine Familie in Deutschland: Am Ende die Hoffnung Eine Familie in Deutschland: Am Ende die Hoffnung*
2 Der Traumpalast: Bilder von Liebe und Macht Der Traumpalast: Bilder von Liebe und Macht*
3 Eine Familie in Deutschland: Zeit zu hoffen, Zeit zu leben. Eine Familie in Deutschland: Zeit zu hoffen, Zeit zu leben.*
4 Der Traumpalast: Im Bann der Bilder Der Traumpalast: Im Bann der Bilder*
5 Unsere wunderbaren Jahre: Der große Deutschland-Roman - aktuell als Mehrteiler-TV-Ereignis Unsere wunderbaren Jahre: Der große Deutschland-Roman - aktuell als Mehrteiler-TV-Ereignis*
6 Das Bernstein-Amulett: Roman Das Bernstein-Amulett: Roman*
7 Winter der Hoffnung: Roman Winter der Hoffnung: Roman*
8 Die Götter der Dona Gracia: Roman Die Götter der Dona Gracia: Roman*
9 Ich, Maximilian, Kaiser der Welt: Historischer Roman Ich, Maximilian, Kaiser der Welt: Historischer Roman*
10 Die Rebellin: Roman Die Rebellin: Roman*
11 Die Principessa: Historischer Roman Die Principessa: Historischer Roman*
12 Die Gärten der Frauen Die Gärten der Frauen*
13 Die Rose der Welt: Roman Die Rose der Welt: Roman*
14 Die Strauß-Dynastie Die Strauß-Dynastie*
15 Eine Familie in Deutschland 1+2 + Unsere wunderbaren Jahre + Winter der Hoffnung + 1 exklusives... Eine Familie in Deutschland 1+2 + Unsere wunderbaren Jahre + Winter der Hoffnung + 1 exklusives...*
16 Der Traumpalast Band 1+2 plus 1 exklusives Postkartenset Der Traumpalast Band 1+2 plus 1 exklusives Postkartenset*
17 Himmelsdiebe Himmelsdiebe*
18 Werte: Von Plato bis Pop - Alles, was uns verbindet Werte: Von Plato bis Pop - Alles, was uns verbindet*
19 Der Kinderpapst Der Kinderpapst*
20 Die Philosophin: Historischer Roman (Fischer Taschenbibliothek) Die Philosophin: Historischer Roman (Fischer Taschenbibliothek)*

Ähnliche Autoren, die Dir gefallen könnten:

Wenn Dir Peter Pranges Werke gefallen haben, werden Dich auch diese Bücher begeistern:

Petra Mattfeldt

Die deutsche Autorin hat eine Ausbildung zur Notarfachangestellten abgeschlossen und arbeitete anschließend als freie Journalistin.

Sie schreibt historische Romane vor allem unter den Pseudonymen Caren Benedikt und Ellin Carsta. Bekannte Werke sind zum Beispiel “Die Feinde der Tuchhändlerin” oder “Die heimliche Heilerin”.

Unter ihrem richtigen Namen veröffentlicht sie vor allem Kriminalromane.
2019 gründet die Autorin ihren eigenen Verlag und arbeitet dort heute als Geschäftsführerin.

Brigitte Riebe

DIe deutsche Schriftstellerin Brigitte Riebe schreibt vor allem Kriminalromane, unter anderem auch unter dem Pseudonym Laura Stern.

Sie studierte nach ihrem Schulabschluss Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte. Danach arbeitete sie als Museumspädagogin und später als Lektorin bei verschiedenen Verlagen. Sie gab jedoch ihren Beruf als leitende Lektorin auf, um Autorin zu werden. Seitdem hat sie bereits über 40 Bücher veröffentlicht, die in 14 Sprachen übersetzt wurden.

Ihre große Leidenschaft gilt den historischen Romanen, welche sie sehr lebendig und detailgetreu verfasst. Ihre bekanntesten Werke handeln vom Jakobsweg: “Straße der Sterne”, “Die Pestmagd” oder “Die geheime Braut” sind nur einige Bücher, die aus ihrer Feder stammen.

Ken Follett

Drr Brite Ken Follet ist vielen Lesern durch seine Bestseller “Die Säulen der Erde”, “Die Pfeiler der Macht” und “Das Fundament der Ewigkeit bekannt”. Diese Bücher spielen im tiefsten Mittelalter und geben einen detailgetreuen Einblick in die damalige Welt.

Ken Follett lernte bereits früh das Lesen und wuchs in einem sehr religiösen Haushalt auf. Nach dem Schulabschluss studierte er Philosophie und arbeitete anschließend vor allem im journalistischen Bereich. Nach seinem Durchbruch wurde er schließlich hauptberuflicher Schriftsteller.

Sein Debütroman “Die Nadel” brachte ihm großen Erfolg ein und wurde in 30 Sprachen übersetzt.

Stefanie Schuster

Stefanie Schuster ist vor allem unter ihrem Pseudonym Rebecca Abe für ihre Wunderfrauen-Trilogie bekannt. Diese schildert die Schicksale von vier Frauen im Deutschland der 1950er bis 1970er Jahre.

Außerdem schreibt sie auch unter den Pseudonymen Stephanie Fey und Ida Ding.
Neben historischen Romanen schreibt sie auch Kriminalromane und Thriller wie “Die Gesichtslosen”.

Vor ihrer Karriere als Autorin arbeitete sie als Illustratorin und illustrierte so Kinder-, Sach- und Schulbücher, aber auch ihre eigenen Romane.

Iny Lorentz

Hinter dem Pseudonym Iny Lorentz steht das Schriftstellerehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath. Sie lernten sich bereits früh im Fantasy-Fandom kennen und arbeiteten dann beide in derselben Firma. Seit 2007 sind beide hauptberufliche Schriftsteller und haben gemeinsam bis 2016 bereits 13 Millionen Bücher verkauft.

Ihr Durchbruch war der Historienroman “Die Kastratin”, ihr bisher erfolgreichstes Buch ist “Die Wanderhure”. Viele ihrer Werke wurden bereits in andere Sprachen übersetzt und auch verfilmt.

Weitere Pseudonyme des Paares sind Eric Maron, Nicola Marni, Mara Volkers, Sandra Melli, Nike Andeer, Diana Wohlrath und Anni Lechner.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Vanessa

Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert