Zum Inhalt springen
Startseite » Uncategorized » Jan Weiler Bücher: Der Autor und seine Werke im Porträt

Jan Weiler Bücher: Der Autor und seine Werke im Porträt

Beitragsbild Jan Weiler
Rate this post

Jan Weiler ist ein deutscher Autor, der sich durch Werke wie “Maria, ihm schmeckt’s nicht!” und “das Pubertier” einen Namen gemacht hat. Er schreibt Romane für die ganze Familie, in die man sich gut hineinversetzen kann. Vor allem sein Humor und die intelligente Schreibweise begeistern Fans immer wieder aufs neue.

Listenüberblick

Im Folgenden stellen wir Dir die relevantesten Werke des Autors kurz vor, damit Du Dir einen guten Überblick verschaffen kannst.

Unsere Favoriten

Unser Favorit Nummer 1: Kühn hat zu tun* “Fantasievoll und unterhaltsam.”

Unser Favorit Nummer 2: Kühn hat Ärger* “Spannend und ungewöhnlich.”

Unser Favorit Nummer 3: Kühn hat Hunger* “Originell und spannend.”

Unser Favorit Nummer 4: Das Pubertier* “Lustig und heiter.”

Unser Favorit Nummer 5: Im Reich der Pubertiere* “Familienliteratur.”

Unser Favorit Nummer 6: Und ewig schläft ds Pubertier* “Amüsant und unterhaltsam.”

Das Wichtigste in Kürze

Im Folgenden werden kurz die wichtigsten Informationen zu Jan Weilers Person, sowie zu seinen beliebtesten Werken zusammengefasst.

Buch mit Bildern

Die wichtigsten Punkte zu Jan Weiler

  • Schon als Schüler schrieb Jan Weiler Artikel für die Westdeutsche Zeitung.
  • Jan Weiler arbeitete Ende der 1990er Jahre kurz als Moderator in einer TV-Sendung.
  • 2003 erschien sein erster Roman ,,Maria, ihm schmeckt’s nicht”.
  • Seine Pubertier-Serie zählt zu seinen beliebtesten Werken.
  • Auch die Martin Kühn-Reihe hatte sehr großen Erfolg.

Die besten Bücher von Jan Weiler: Favoriten der Redaktion

Nun stellen wir Dir unsere Favoriten vor, damit Du einen guten Überblick über Jan Weilers besten Bücher bekommst.

Unser Favorit Nummer 1: Kühn hat zu tun

Martin Kühn ist Polizist und 44 Jahre alt. Trotz seiner erfolgreichen Karriere kämpft er täglich mit den kleinen Problemen des Lebens. Zum Beispiel bekommt er jeden Mörder zum Sprechen, aber schafft es nicht, mit seinem Kind zwei Sätze zu wechseln. Auch in seiner Ehe läuft es nicht optimal. Und wenn das nicht alles genug ist, wird eine Leiche hinter Kühns Garten gefunden. Kühn hat viel zu tun.

Unser Favorit Nummer 2: Kühn hat Ärger

In dem zweiten Teil der Kühn-Reihe ist der Polizist Martin Kühn mit all seinen Problemen zurück. In diesem Teil soll er den Mörder eines jungen Mannes finden. Seine Ermittlungen führen ihn in die Welt der Reichen und Wohltätigen. Diese neue Erfahrung hat großen Einfluss auf den Polizisten. Er fragt sich ständig, ob es einen Ort auf dieser Welt gibt, an dem er richtig ist.

Unser Favorit Nummer 3: Kühn hat Hunger

Auch in dem finalen Teil der Kühn-Reihe ist der Kommissar neben der Arbeit mit dem Leben beschäftigt. Er hat das Gefühl schwerer zu sein. Nicht nur in der Seele, sondern auch um die Hüften rum. Er versucht, Gewicht zu verlieren, damit er attraktiver für seine Frau erscheint. Neben dieser Problembewältigung sieht es auch in seinem Job nicht gut aus. Er entdeckt, dass sein vermeintlich bester Freund in einige faule Dinge verwickelt ist.

Unser Favorit Nummer 4: Das Pubertier

In diesem Klassiker von Jan Weiler geht es um eine Sache, die jeder von uns durchgemacht hat: die Pubertät. In 22 hochamüsanten Geschichten schildert der Autor verrückte Erlebnisse mit einem weiblichen Exemplar, um die Handlungen von Jugendlichen etwas besser nachvollziehen zu können.

Unser Favorit Nummer 5: Im Reich des Pubertiers

Inzwischen hat der Autor es nicht nur mit einem weiblichen, sondern auch mit einem männlichen Pubertier zu tun. Jan Weiler arbeitet sorgfältig alle Unterschiede zwischen den beiden Gattungen heraus, damit sich Eltern optimal auf die hormonellen Veränderungen vorbereiten können. Wie auch im ersten Teil sind die Geschichten sehr amüsant und unterhaltsam.

Unser Favorit Nummer 6: Und ewig schläft das Pubertier

In dem finalen Teil der Pubertier-Reihe hat sich das männliche Exemplar zu einem ausgewachsenem Pubertier entwickelt. Wie es sich verhält und welche Rolle die Liebe spielt, hat Jan Weiler wieder humorvoll in kleine Geschichten gepackt, die für die ganze Familie empfehlenswert sind.

Biografie von Jan Weiler: Der Autor im Fokus

Jan Weiler ist ein deutscher Schriftsteller und ist unter anderem durch sein Werk “das Pubertier” sowie durch seine Erstveröffentlichung “Maria, ihm schmeckt’s nicht!” bekannt.

Steckbrief von Jan Weiler

Wie sieht Jan Weilers Leben aus?

Er wurde 1967 in Düsseldorf geboren und zog drei Jahre später mit seiner Familie nach Meerbusch. Dort machte er auch sein Abitur an einem Gymnasium. Schon in der Schulzeit schrieb er als freier Mitarbeiter für die Westdeutsche Zeitung. 1993 wurde Jan Weiler an einer Journalistenschule aufgenommen.

Nachdem er die Ausbildung absolviert hatte, arbeitete er für wenige Monate als Moderator in einer TV-Sendung. Im Mai 2000 begann der Autor eine Karriere als Chefredakteur des SZ-Magazins. Drei Jahre später erschien sein Debütroman “Maria, ihm schmeckt’s nicht!”. Seit 2005 ist er freier Schriftsteller. Er schreibt hauptsächlich Romane, Kolumnen und Drehbücher.

Im Jahr 2009 erschien der Film zu seinem ersten Roman in die Kinos. Darauf folgten zahlreiche weitere Bücher, die sehr erfolgreich waren. “Das Pubertier” erschien im Jahr 2014 und brachte Jan Weiler den größten Erfolg seit seines ersten Romans.

Zwei weitere Fortsetzungen wurden mit der Zeit veröffentlicht. Neben der Pubertier-Reihe kreierte er noch die Kühn-Reihe, die ebenfalls ein Erfolg war. Heute lebt der Schriftsteller in München und Umbrien.

Heute ist Jan Weiler für amüsante und heitere Unterhaltung bekannt. Wer sich gerne mit den alltäglichen Dingen des Lebens beschäftigt und dabei etwas zu lachen haben möchte, sollte unbedingt zu einem seiner Bücher greifen.

Bestseller: Diese Bücher von Jan Weiler sind besonders beliebt

Wir stellen Dir nun die beliebtesten Bücher des Autor vor, die Du direkt bequem bei Amazon kaufen kannst, wenn Dir eins gefällt.

#VorschauProdukt
1 Munk: Roman Munk: Roman*
2 Der Markisenmann: Roman Der Markisenmann: Roman*
3 Älternzeit Älternzeit*
4 Kühn hat zu tun: Roman Kühn hat zu tun: Roman*
5 Antonio im Wunderland: Roman Antonio im Wunderland: Roman*
6 Drachensaat: Roman Drachensaat: Roman*
7 Kühn hat Ärger (Kühn 2): Roman Kühn hat Ärger (Kühn 2): Roman*
8 Max - Memoiren eines Schulanfängers Max - Memoiren eines Schulanfängers*
9 Die Ältern: Für Fans von „Das Pubertier' und „Älternzeit' Die Ältern: Für Fans von „Das Pubertier" und „Älternzeit"*
10 Das Pubertier (Das Pubertier - Die Einzelbände, Band 1) Das Pubertier (Das Pubertier - Die Einzelbände, Band 1)*
11 Kühn hat Hunger (Kühn 3): Roman | Gesellschaftssatire und feinsinniger Krimi Kühn hat Hunger (Kühn 3): Roman | Gesellschaftssatire und feinsinniger Krimi*
12 Maria, ihm schmeckt's nicht!: Geschichten von meiner italienischen Sippe Maria, ihm schmeckt's nicht!: Geschichten von meiner italienischen Sippe*
13 Im Reich der Pubertiere (Das Pubertier - Die Einzelbände, Band 2) Im Reich der Pubertiere (Das Pubertier - Die Einzelbände, Band 2)*
14 Die ganze Welt der Pubertiere. Drei Titel in einer Box: Das Pubertier. Im Reich der Pubertiere. Und... Die ganze Welt der Pubertiere. Drei Titel in einer Box: Das Pubertier. Im Reich der Pubertiere....
15 Mein Leben als Mensch Mein Leben als Mensch*
16 Das Café ohne Namen: Roman | Der neue Roman des Bestsellerautors von 'Ein ganzes Leben' Das Café ohne Namen: Roman | Der neue Roman des Bestsellerautors von "Ein ganzes Leben"*
17 Die Ältern + Älternzeit + 1 exklusives Postkartenset Die Ältern + Älternzeit + 1 exklusives Postkartenset*
18 Nicks Sammelsurium Nicks Sammelsurium*
19 Eingeschlossene Gesellschaft Eingeschlossene Gesellschaft*
20 Und ewig schläft das Pubertier Und ewig schläft das Pubertier*

Ähnliche Autoren, die Dir gefallen könnten

Im Folgenden stellen wir Dir Autoren vor, die Dir gefallen könnten, wenn Du Werke von Jan Weiler lesen möchtest.

Frau liest ein Buch

Welche Autoren können wir Dir noch empfehlen?

Isabel Bogdan

Die Autorin ist zum Beispiel mit “der Pfau” für Gesellschaftssatire bekannt, was sich auch bei Jan Weiler wiederfindet. Sie hat einen cleveren und witzigen Schreibstil.

Abby Fabiaschi

Mit ihrem Roman “für immer ist die längste Zeit” schafft sie es eine witzige Geschichte zu erzählen, in die sich der Leser sehr gut hineinversetzen kann.

Susanne Fröhlich

Ihre Bücher beschäftigen sich wie Jan Weilers Werke mit den alltäglichen Problemen im Leben. Auch Susanne Fröhlich schreibt ihre Geschichten amüsant und mit viel Humor.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Erik

Erik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert