Zum Inhalt springen
Startseite » Sport » Fitness » Supplements » Ashwagandha: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Ashwagandha: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Ashwagandha im Test und Vergleich
5/5 - (4 votes)

Ashwagandha: Das ayurvedische Superfood!
Was schon seit Jahrtausenden von Jahren in Indien und vor allem in der indischen, traditionellen Heilkunst- der ayurvedischen Medizin- als Naturheilmittel gilt, gewinnt nun seit einiger Zeit auch in Europa an Bekanntheit.

Wir haben die ayurvedische Wirkungsweise für Dich und Deine Gesundheit sowie die Vorteile von Ashwagandha für Dich zusammengefasst und erklären Dir in unserem Ratgeber, was Du beim Kauf beachten kannst.

Unsere Favoriten

Die besten veganen Ashwagandha-Kapseln: Nature Love Bio Ashwagandha*
„Kapseln aus natürlichen Rohstoffen.“

Das beste Ashwagandha-Pulver in Bio-Qualität: Brandl Bio Ashwagandha Pulver*
„100 % Ashwagandha Pulver in geprüfter biologischer Qualität.“

Die wirkungsvollsten Ashwagandha-Kapseln: Vit4ever Ashwagandha*
„Kapseln mit 10 Prozent Withanoliden-Gehalt.“

Das beste Ashwagandha-Pulver: Achterhof Pulver Bio*
„Pulver aus kontrolliertem biologischen Anbau.“

Das beste vegane Ashwagandha-Pulver: True Nature Bio Ashwagandha Pulver*
„Veganes Pulver und sehr verträglich.“

Die stärkste Wirkung durch Ashwagandha-Extrakt: Vitafair Ashwagandha Extrakt*
„Extrakt mit 7 Prozent Withanoliden-Gehalt.“

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Ashwagandha-Pflanze wird auch als Schlafbeere, indischer Ginseng, Winterkirche oder Withania somnifera bezeichnet und gilt in der ayurvedischen Medizin als „Königin des Ayurveda”
  • Ashwagandha wird hauptsächlich bei Stress und Schlafstörungen eingesetzt und gilt in vielen anderen Anwendungen als wirksames Naturheilmittel
  • Ashwagandha ist als natürliches Adaptogen für seine gute Verträglichkeit bekannt
  • weitere Anwendungsgebiete für Ashwagandha sind Depressionen, Unterstützung des Muskelaufbaus, Potenzprobleme, Konzentrationsschwäche und Angstzustände
  • achte darauf, dass der Mindestanteil von 2,5 Prozent an Withanoliden gewährleistet ist, denn es gilt: desto höher der Anteil an Withanoliden, desto wirksamer das Ashwagandha

Die besten Ashwagandhas: Favoriten der Redaktion

In diesem Teil stellen wir Dir eine große Auswahl unserer Favoriten an Ashwagandha-Produkten zusammen und erklären Dir die Vor- und Nachteile des jeweiligen Produkts. Hier findest Du das beste Produkt, auf Deine Bedürfnisse und Präferenzen abgestimmt.

Die besten veganen Ashwagandha-Kapseln aus natürlichen Rohstoffen: Nature Love Bio Ashwagandha

Was uns gefällt:

  • frei von Zusatzstoffen
  • stammt aus kontrolliert biologischem Anbau
  • wurde in Deutschland produziert
  • vegan und frei von Tierversuchen
  • hochwertiges Ashwagandha-Pulver

Was uns nicht gefällt:

  • keine klaren Angaben zum Gehalt an Withanoliden

Redaktionelle Einschätzung

Die Ashwagandha-Kapseln von „Nature Love” beinhalten 240 Kapseln, welche bei einer Tagesdosis von 3 Kapseln für knapp 3 Monate reichen würden. Eine Tagesdosis entspricht 1950 mg an Ashwagandha.

Dieses Ashwagandha-Produkt ist zu 100 Prozent vegan und frei von Tierversuchen. Dadurch, dass das Ashwagandha in Deutschland verkapselt wird, kannst Du Dir sicher sein, dass das Produkt nach deutschen Produktions- und Hygienestandards abgefüllt wird. Außerdem sind diese Ashwagandha-Kapseln frei von Zusätzen wie künstliche Aromen, künstliche Farbstoffe, Magnesiumstearat, Konservierungsstoffe und gentechnik veränderten Zutaten. Zudem sind sie gluten- und laktosefrei.

Das Ashwagandha stammt aus kontrolliert ökologischem Anbau in Indien, dem Heimatland von Ashwagandha. Es zeichnet sich durch hohe Rohstoffqualität aus und ist zertifiziert Bio.

Das beste Ashwagandha-Pulver in Bio-Qualität: Brandl Bio Ashwagandha Pulver

Was uns gefällt:

  • in Bio-Qualität
  • 100 % Ashwagandha
  • reich an Withanoliden
  • Laborgeprüft
  • unter strengen Qualitätsstandards ohne Zusatzstoffe in Deutschland abgefüllt

Was uns nicht gefällt:

  • nicht sehr angenehmer Geschmack

Redaktionelle Einschätzung

Das Ashwagandha-Pulver der Marke Brandl Nutrition wird in Bio-Qualität produziert und in 500g-Dosen verkauft. Es wird in Deutschland abgefüllt und unabhängig laborgeprüft. Das Ashwagandha Bio Pulver ist vegan und komplett ohne Zusatzstoffe wie Trennmittel oder Ähnliches hergestellt. Es ist zudem weniger verarbeitet als Ashwagandha Extrakt.

Die Einnahme von 5g Ashwagandha täglich führt zu optimalen Ergebnissen. Das Pulver löst sich gut in Wasser, Smoothies oder Bowls auf, sodass es flexibel im Alltag eingesetzt werden kann.

Brandl Nutrition hat eine interne Produktentwicklung, welche unter anderem aus Ernährungstechnologinnen besteht, welche hunderte von klinischen Studien liest, um darauf basierend wissenschaftliche Produkte zu entwickeln.

Die wirkungsvollsten Ashwagandha-Kapseln mit 10 Prozent Withanoliden: Vit4ever Ashwagandha

Was uns gefällt:

  • sehr hohe Wirksamkeit durch 10 Prozent Withanoliden
  • vegan und ohne künstliche Zusatzstoffe
  • kein Testen an Tieren
  • regelmäßige Qualitätsprüfung von deutschen Laborunternehmen

Was uns nicht gefällt:

  • keine Angaben über die Herkunft des Ashwagandha

Redaktionelle Einschätzung

Die Ashwagandha-Kapseln von “Vit4ever” umfassen einen Inhalt von 180 Kapseln und werden in einer wiederverschließbaren Dose geliefert. Die empfohlene Tagesdosis beträgt 2 Kapseln täglich, sodass das Produkt für eine Dauer von knapp 3 Monaten ausreichen sollte. Außerdem enthalten 2 Kapseln  1500 mg des Ashwagandha-Wurzelextrakt.

Dieses Ashwagandha-Nahrungsergänzungsmittel hebt sich durch seine Wirksamkeit ab. Denn es enthält 10 Prozent an Withanoliden, welche die Wirksamkeit des Ashwagandhas ausmachen. Zudem ist es gut verträglich.

Die Kapseln sind vegan und darüber hinaus wird das Produkt nicht an Tieren getestet. Das Ashwagandha ist frei von Zusätzen wie: Magnesiumstearat, Aromen, Farbstoffen, Stabilisatoren, Gelatine und zusätzlich ist es GMO-, laktose- und glutenfrei.

Das beste Ashwagandha-Pulver aus kontrolliertem biologischen Anbau: Achterhof Pulver Bio

Was uns gefällt:

  • Gehalt an Withanoliden liegt bei 5 Prozent
  • stammt aus kontrolliert biologischem Anbau
  • gut zu dosieren
  • die Zubereitung ist vielseitig (Smoothie, Säfte)
  • in Deutschland abgefüllt

Was uns nicht gefällt:

  • leicht bitterer Geschmack

Redaktionelle Einschätzung

Das Ashwagandha-Pulver von „vom Achterhof” ist in zwei Größen erhältlich. Du hast die Wahl zwischen 250 g und 500 g. Das Pulver wird in einer Papiertüte geliefert und ist somit biologisch abbaubar.

Das Produkt ist Bio zertifiziert und wird außerdem in Deutschland abgefüllt und überprüft. Dadurch entspricht das Pulver deutschen Produktions- und Hygienestandards. Das verwendete Ashwagandha findet seinen Ursprung in Indien.

Das Ashwagandha-Pulver ist 1–2 mal täglich einzunehmen. Verwende 2–5 g, das entspricht ungefähr einem Teelöffel. Dein Pulver kannst Du Dir mit Wasser anmischen. Sollte Dir das Pulver zu bitter sein, empfehlen wir es mit Säften oder Smoothies zu vermischen.

Das beste vegane Ashwagandha-Pulver: True Nature Bio Ashwagandha Pulver

Was uns gefällt:

  • hohe Qualität und Bio
  • keine Zusatzstoffe und vegan
  • Produktionsweg ist veranschaulicht
  • ein kleiner Teil der Einnahmen werden gespendet
  • Qualitätskontrolle in Deutschland

Was uns nicht gefällt:

  • in Plastik verpackt

Redaktionelle Einschätzung

Das Pulver ist vegan, Bio, enthält keine Magnesiumsalze und ist sehr verträglich. Schädliche Inhaltsstoffe sind ebenfalls nicht enthalten.
Das Ashwagandha wird in Indien von Bio zertifizierten Bauern angepflanzt, vor Ort laborgeprüft und in Deutschland nach den GMP Standards abgefüllt.

Bei True Nature handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, bei dem Dir eine Geld-zurück-Garantie versprochen wird, bei der Du Dein Geld auch nach 1 Jahr nach Kauf zurückerhalten kannst. Ein nennenswerter Aspekt ist, dass ein kleiner Teil des Gewinns an eine wohltätige Organisation gespendet wird, welche die Umwelt durch Aufforstung der Wälder unterstützt.

Die stärkste Wirkung durch Ashwagandha-Extrakt mit 7 Prozent Withanoliden: Vitafair Ashwagandha Extrakt

Was uns gefällt:

  • hoch dosiert mit 7 Prozent Withanoliden
  • veganes Produkt, somit keine Zusatzstoffe in den Kapseln
  • ohne Magnesiumsalze, dadurch höhere Bioverfügbarkeit
  • frei von Zusatzstoffen
  • wiederverschließbare Dose, die wiederverwendet werden kann

Was uns nicht gefällt:

  • teurer im Verhältnis zu der Menge an Kapseln

Redaktionelle Einschätzung

Das Ashwagandha-Extrakt wird in einer wiederverschließbaren Dose mit 90 Kapseln geliefert. Die empfohlene Tagesdosis beträgt 2 Kapseln, welches einer Menge von 1650 mg an Ashwagandha entspricht. Das Produkt reicht für etwa einen Monat.

Das Produkt ist zu 100 Prozent vegan und kann somit bei einer veganen Ernährungsweise eingenommen werden. Des Weiteren kann gesagt werden, dass in Deutschland zugelassene Rohstoffe verwendet werden. Die Kapseln beinhalten keine Zusätze, keine Magnesiumsalze, sind laktose- und glutenfrei. Dadurch, dass keine Magnesiumsalze verwendet werden, ist die Bioverfügbarkeit erhöht.

Das Ashwagandha-Extrakt bewirkt, durch die hohe Konzentration an Withanolide-hier 7 Prozent-eine stärkere Wirksamkeit.

Kaufratgeber für Ashwagandha

Dieser Kaufratgeber dient dazu, Dir wichtige Kriterien zu nennen und Fragen bezüglich Ashwagandha zu beantworten.

Welche Marken stellen qualitatives Ashwagandha her?

  • Pure
  • VigoLoges
  • BioTech
  • Olimp

Pure

Pure Encapsulations hat es sich zur Aufgabe gemacht, Dich gesünder zu machen. Sie entwickeln seit 30 Jahren Mikronährstoffe in geprüfter Qualität. Außerdem spielt für dieses Unternehmen Nachhaltigkeit eine große Rolle, so arbeiten sie seit 2018 klimaneutral. Die wissenschaftlich fundierten Ernährungspräparate sind besonders bioverfügbar und verträglich. Aufgrund nicht verwendeter allergieauslösenden Inhaltsstoffe eignet sich das Produkt sehr gut für empfindliche Person, Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeit und Allergiker.

vigoLoges

Dr. Loges spürt seit über 50 Jahren rund um die Welt Naturstoffe auf, die dem Körper guttun. Er produziert und vertreibt ausschließlich Phytopharmaka, homöopathische Arzneien und Vitalstoffpräparate und setzt dabei auf Wirkstoffe natürlichen Ursprungs. Sein Ziel ist es, mit zuverlässig wirksamen und gut verträglichen Präparaten zur Gesundheit zu verhelfen. Die Produkte sind mit wissenschaftlichen Instituten, Ärzten und Heilpraktikern entwickelt worden und in jeder Apotheke erhältlich.

BioTech

Für das Unternehmen BioTech USA ist der größte Schatz Deine Gesundheit. Daher ist es deren Ziel, so vielen Menschen wie möglich zu einem gesünderen und fitteren Körper zu verhelfen. Einer ihrer Missionen ist es, qualitativ sichere, hochwertige und geschmackvolle Nahrungsergänzungsmittel herzustellen.

olimp

Olimp wurde im Jahr 1990 gegründet und ist ein polnisches pharmazeutisches Unternehmen. Das Forschungs- und Entwicklungszentrum von Olimp ist eines der innovativsten Einrichtungen ihrer Art im Bereich Nahrungsergänzungsmittel und Arzneimittel in Europa. Allein in den letzten 10 Jahren hat die Olimp-Nutrifarm-Gruppe mehr als 80 Millionen Euro in neue Technologien und Entwicklungen investiert.

Wo kann man Ashwagandha kaufen?

Ashwagandha kannst Du in der Drogerie, im Reformhaus, oder auch in der Apotheke kaufen. Der Vorteil am stationären Handel ist, dass Du Dich von erfahrenen Person vor Ort beraten lassen kannst.

Der Vorteil vom Kauf in einem Onlineshop ist der, dass Du eine viel größere Auswahl an Ashwagandha-Nahrungsergänzungsmitteln hast, bei denen Du auch direkt die Preise vergleichen kannst. Außerdem wirst Du in Onlineshops günstigere Preise entdecken. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du Dir Erfahrungsberichte der Konsumenten des jeweiligen Produkts durchlesen kannst.

Welche Nebenwirkungen können dabei auftreten?

Es sind keine wissenschaftlichen Studien bekannt, die Nebenwirkungen von Ashwagandha festgestellt haben, deshalb kannst Du es ohne Bedenken einnehmen, solange Du nicht die empfohlene Höchstdosis am Tag überschreitest, welche auf jedem Produkt zu finden ist. Erfahrungsberichte zeigen allerdings, dass bei Überschreitung der empfohlenen Tagesdosis Symptome wie Bauchschmerzen, Übelkeit oder Durchfall auftreten können.

Wir würden empfehlen, Dich langsam an höhere Dosierungen heranzutasten und zuerst einige Tage Ashwagandha in geringer Dosierung in Deine Ernährung einzubauen. Solltest Du mit der Einnahme keine Probleme haben, kannst Du die Dosierung erhöhen, denn eine höhere Dosierung führt zur besseren Wirksamkeit.

Wofür wird Ashwagandha angewendet?

Ashwagandha werden mehrere Vorteile nachgesagt, über die wir Dich im Folgenden informieren werden.

Bei Angst und Stress

Ashwagandha ist ein Adaptogen, das heißt, es hilft dem Körper sich in psychischen und körperlichen Stresssituationen anzupassen. Dieser Effekt kann auf die in der Pflanze enthaltenen Stoffe von Withanoliden zurückgeführt werden. In einer in Indien durchgeführten randomisierten Studie, die 60 Tage dauerte, wurde festgestellt, dass das Cortisol, welches das Stresshormon bildet, gesunken ist. Studie dazu.

Bei Depressionen

Durch die Senkung des Cortisolspiegels kannst Du Stress reduzieren und besser einschlafen, was wiederum Deine Lebensqualität verbessern kann. Auf lange Sicht bedeutet eine bessere Lebensqualität für Dich ein geringeres Risiko für Depressionen. Studie dazu.

Bei Schlafstörungen

Durch die Senkung des Stresshormons Cortisol fällt es Deinem Körper leichter einzuschlafen, sodass Du einfacher Deine REM und Tiefschlafphase erreichst. Dein ausgeruhter und ausgeschlafener Körper wird Dir am nächsten Tag dafür danken und Du kannst ausgeglichener in Deinen Tag starten.

Zum Muskelaufbau

Ashwagandha wird außerdem nachgesagt, dass es Deinen Muskelaufbau unterstützt. In einer Studie wurde festgestellt, dass die Männer, die Ashwagandha supplementiert haben, deutlich an Muskelmasse und Muskelstärke zugenommen haben im Gegensatz zu den Placebo-Probanden. Außerdem hatten diese einen höheren Testosteronwert und weniger Verletzungen der Muskeln infolge des Trainings. Studie dazu.

Bei Konzentrationsschwäche

Im Ayurveda wird das Ashwagandha traditionell zur Förderung des Gedächtnisses verwendet. Hierzu gibt es bislang noch keine signifikanten Studien. In einer 8-wöchigen Studie wurden täglich 600 mg Ashwagandha-Extrakt eingenommen, mit dem Ergebnis, dass sich das allgemeine Gedächtnis, die Aufmerksamkeit und die Aufgabenleistung verbesserten.

Bei sexuellen Störungen

In einer Studie an 46 unfruchtbaren Männern wurde durch die Einnahme von Ashwagandha innerhalb von 90 Tagen eine signifikante Steigerung des Samenvolumens und der Spermienmotilität festgestellt.

Wissenswert: Weitere Anwendungsgebiete des Ashwagandha sind der Insektenschutz: In den Ursprungsländern werden die Blätter als Insektenschutz eingesetzt.

In diesem Video werden die Wirkungen von Ashwagandha kurz und knapp erklärt:

Gibt es unterschiedliche Formen oder Arten von Ashwagandha?

Ja, es gibt unterschiedliche Darreichungsformen von Ashwagandha, zwischen denen Du Dich entscheiden kannst. Diese haben wir für Dich aufgelistet:

Ashwagandha KapselnAshwagandha ExtraktAshwagandha PulverAshwagandha Tee
hohe Konzentration, da meistens Extrakt enthalten istwird aus der Wurzel der Pflanze gewonnengrundsätzlich geringere Konzentration, da es aus den Wurzeln gewonnen wirdschwache Wirkung
weniger gut dosierbarindividuell dosierbarsehr gut dosierbarabwechslungsreich, da die Tees mit anderen Kräutern gemischt sind, sodass Du Dich auch geschmacklich ausprobieren kann
sehr starke Wirkung
Wissenswert: Im Vergleich zu Produkten, die nur aus der Wurzel gewonnen werden, weisen Produkte, die das Wurzel-Extrakt enthalten eine höhere Wirkstoffkonzentration auf.
Für welche Darreichungsform Du Dich entscheidest, hängt von Deinen persönlichen Vorlieben und Präferenzen ab.

Ashwagandha Tee im Vergleich

Du kannst Ashwagandha auch in Form von Tee zu Dir nehmen!

Wissenswert: In Afrika werden die Wurzeln als Abwehr vor Raubtieren genutzt. Die Wurzeln werden getrocknet, zerkleinert und in einen Behältnis getan. Angezündet hält der Rauch die Tiere davon ab sich zu nähern.

Wie viel kostet Ashwagandha?

Durchschnittliche Kosten von Ashwagandha:

DarreichungsformPreis pro kgTagesdosisPreis pro Tag
Pulver37,90 €2–5 g0,19 €
Kapseln125,66 €3 Kapseln = 1950 mg0,25 €
Extrakt0,19 €/ Stück2 Kapsel = 1650 mg0,38 €

Wichtiges Zubehör für das Ashwagandha

Einnahmehilfe

Zur Einnahme der Kapseln empfehlen wir Dir ein Glas Wasser zu trinken.
Den Tee kannst Du Dir mit Kardamom und Zimt würzen, um den bitteren Geschmack zu überdecken oder nach Belieben mit Honig süßen. Ebenso wie das Pulver, welches Du mit Wasser anmischt, kannst Du den Tee mit Honig süßen, sollte Dir der Geschmack nicht schmecken oder zu bitter sein.

Beipackzettel

Ließ Dir den Beipackzettel des Produkts vorher durch und beachte die empfohlene Verzehrmenge.

Dose für die Aufbewahrung

Ashwagandha sollte kühl, trocken und im Dunkeln gelagert werden, meide also am besten Sonneneinstrahlung und Hitze.

Ergänzende Stoffe

Du solltest beim Kauf darauf achten, dass das Ashwagandha keine Zusatzstoffe enthält. Außerdem kannst Du, solltest Du Dich für die Kapsel-Variante entscheiden, Dich für ein Produkt mit veganen Kapseln entscheiden. Denn vegane Kapseln haben keine versteckten Zusatzstoffe wie Carrageen.

Ashwagandha Test-Übersicht: Welche Ashwagandhas sind die Besten?

In der folgenden Tabelle haben wir Dir eine Test-Übersicht verschiedener Verbrauchermagazine zusammengestellt:

TestmagazinAshwagandha Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, es ist kein Test vorhanden
Öko TestNein, es ist kein Test vorhanden
Konsument.atNein, es ist kein Test vorhanden
Ktipp.chNein, es ist kein Test vorhanden

Aktuell sind keine Tests vorhanden, wir werden diese Test-Übersicht für Dich aktualisieren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Ashwagandha

In diesem Teil werden wir Dir häufig gestellte Fragen zu Ashwagandha beantworten:

Beinhaltet Ashwagandha irgendwelche ergänzenden Zusatzstoffe?

Eine Bio-Zertifizierung ist sicherlich ein Vorteil. Darüber hinaus sollte das Produkt idealerweise nur rein pflanzliche Inhaltsstoffe und keine synthetischen Inhaltsstoffe enthalten. Falls Du Dich für Ashwagandha-Kapseln entscheidest, kannst Du darauf achten, dass diese vegan sind, da nicht-vegane Kapseln oft versteckte Zusatzstoffe beinhalten, wie Carrageen, welche nicht deklariert werden müssen.

In welchen natürlichen Gewürzen und Früchten gibt es besonders viel Ashwagandha?

Die Ashwagandha-Pflanze ist in Deutschland und in anderen mitteleuropäischen Ländern nur schwer zu kultivieren, daher raten wir davon ab, sich Online nach Wurzeln oder Blättern des Ashwagandha umzuschauen.

Wissenswert: In den Ländern, in denen das Ashwagandha beheimatet ist, werden die Blätter und Wurzeln von den Einheimischen gekaut und der daraus gewonnene Saft getrunken.

Ist Ashwagandha für jeden geeignet?

Wenn Du an einer Autoimmunkrankheit wie MS, Rheuma oder Lupus leidest, solltest Du hier vorsichtig sein. Denn Ashwagandha zählt zu der Familie der Nachtschattengewächse, welche Du bei einer Autoimmunkrankheit meiden solltest, da diese die Entzündungswerte im Körper erhöhen können. Bei einer Eisenspeicherkrankheit solltest Du es nicht zu Dir nehmen.

Außerdem solltest Du als Schwangere oder Stillende vorher Deinen Arzt konsultieren. Es wird allerdings eher davon abgeraten Ashwagandha während der Schwangerschaft und Stillzeit einzunehmen.

Allgemein gilt: Bei Unsicherheiten solltest Du die Einnahme vorher mit Deinem Hausarzt absprechen. Außerdem dient Ashwagandha als Nahrungsergänzungsmittel und sollte keineswegs ein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung sein.

Gibt es einen Ashwagandha-Mangel im Körper?

Nein, Du brauchst Dir keine Sorgen über einen Ashwagandha-Mangel oder Mangelerscheinungen nach absetzen machen. Ganz im Gegenteil: Ashwagandha ist ein Adaptogen, welches Deinem Körper hilft, diesen in Balance zu bringen. Liegt ein Mangel oder Überschuss vor, kann dieser ausgeglichen werden, denn Adaptogene geben dem Körper das, was er gerade braucht.

Wissenswert: Adaptogene sind biologisch aktive Pflanzenstoffe, die dem Organismus helfen sollen, sich erhöhten körperlichen und emotionalen Stresssituationen anzupassen, indem sie die körpereigene unspezifische Abwehr steigern.

Wie hoch ist die empfehlenswerte Dosierung von Ashwagandha?

Zu empfehlen ist, dass Du mit einer Tagesdosis von 300–600 mg beginnst. Sollten keine Beschwerden, wie Übelkeit, Bauchschmerzen oder Durchfall auftreten, kannst Du die Dosis erhöhen. Allerdings solltest Du die empfohlene Tagesdosis auf dem Produkt nicht überschreiten.

Wichtig: Bitte beachte immer die Anwendung auf dem Produkt, da jedes Produkt anders konzentriert ist.

Müssen Schwangere oder Kinder etwas Bestimmtes beachten?

Bislang gibt es keine Studie dazu, ob Ashwagandha einen negativen Einfluss auf Schwangere, stillende Mütter oder Kinder haben kann. Daher wird davon abgeraten Ashwagandha in der Schwangerschaft und Stillzeit einzunehmen. Außerdem ist bekannt, dass es eine leichte Wirkung auf Deinen Hormonhaushalt haben kann. Es ist daher immer ratsam, dies vorher mit Deinem Arzt abzuklären. Ferner wird auf den Produkten darauf hingewiesen, dass Du Ashwagandha außer Reichweite von Kindern aufbewahren solltest.

Wann wird Ashwagandha eingenommen?

Je nach Zweck kannst Du Ashwagandha zu unterschiedlichen Zeiten einnehmen. Verfolgst Du das Ziel Deine Leistung zu steigern, empfiehlt es sich es eine Stunde vor der körperlichen Aktivität einzunehmen. Solltest Du Deine Schlafqualität und das Einschlafen verbessern wollen, nimm das Ashwagandha kurz vor dem Zubettgehen ein.

Weiterführende Quellen

Studien zu Ashwagandha: Muskelaufbau 

Studie zu Ashwagandha: Stress Reduktion

Adaptogen

Withanolide

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Laura Mlynek

Laura Mlynek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert