Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Müll vermeiden: So einfach geht’s!

Müll vermeiden: So einfach geht’s!

  • Hatice 
  • 2 min read
glas-abfalltrennung
Rate this post

Berge von Abfällen, dreckige Gewässer und vieles mehr. Unserer Erde geht es schlechter denn je und wir können etwas daran ändern, indem wir Müll vermeiden. Um es Dir einfacher zu machen, haben wir Dir im folgenden 28 Tipps zur Abfallvermeidung zusammengestellt.

Abfallvermeidung fängt bereits zu Hause an. Doch Du kannst nicht nur zu Hause Müll vermeiden, sondern überall. Im Folgenden stellen wir Dir vor, wie und wo Du darauf, achten kannst Abfall zu vermeiden.

Wie vermeide ich Müll zu Hause?

Im Folgenden klären wir Dich auf, wie Du Müll einfach von zu Hause aus vermeiden kannst.

Vermeide Essensabfälle

Wer kennt ihn nicht, den Spruch „Was auf den Teller kommt, wird gegessen.“ Um Müll zu vermeiden, solltest Du genau das tun. Wenn Du jedoch nicht alles aufessen kannst, überlege Dir vorher, ob Du so viel kochen solltest. Koche nur so viel, wie Du auch essen kannst.

Achte auf die Mülltrennung

Schon in der Grundschule lernen wir, wie wichtig es ist, Müll zu trennen. Wenn Du der Umwelt etwas Gutes tun willst, dann trenne den Müll, denn es ist klimafreundlich und somit werden die Ressourcen geschont.

Trinke Leitungswasser statt abgefülltes Trinkwasser

Um sauberes Trinkwasser zu bekommen, brauchst Du nicht abgefülltes Trinkwasser zu kaufen, denn zu Hause kannst Du ganz einfach aus der Leitung trinken. Somit sparst Du Müll und Zeit. Die Umwelt und Dein Geldbeutel werden Dir dafür danken,

Laut Experten ist Leitungswasser trinken, gesünder als Wasser aus Plastikflaschen zu trinken.

Verwende einen Komposthaufen im Garten

Voraussetzung hierfür ist, dass Du einen Garten hast. Verwende einen Komposthaufen in Deinem Garten, somit vermeidest Du Müll und hast einen natürlichen Dünger für Deine Grünfläche.

Verwende Akkus statt Batterien

Akkus im Haushalt zu verwenden, ist sinnvoller. Denn Batterien können nicht wie Akkus wieder aufgeladen werden. Somit musst Du diese wegschmeißen und produzierst mehr Abfall. Außerdem sind in Batterien viele Giftstoffe drin.

Ein Akku ersetzt 150 Batterien. Greife deshalb lieber zu Akkus.

Sicherlich hast Du schon mehrmals Beschriftungen mit „Bitte keine Werbung“ auf Briefkästen gelesen. Diese Beschriftungen sind sehr gut um Müll zu vermeiden. Wenn Du trotzdem Werbung erhalten möchtest, abonniere stattdessen Newsletter. Diese bekommst Du als E-mail und es wird kein Müll produziert. Dasselbe gilt für die Post. Steige lieber auf E-Mails um.

Repariere, statt etwas wegzuwerfen

Viele Sachen zu Hause können wir reparieren. Anstatt sie wegzuwerfen und sie mit neuen Produkten zu ersetzen, versuche sie zu reparieren. Dies spart Geld, aber auch Abfall.

Verkaufe gebrauchtes

Anstatt ein Produkt wegzuwerfen, versuche dies lieber zu verkaufen. Sei es im Internet oder auf Flohmärkten. Da Du damit Geld verdienst, hast Du einen Nutzen davon, aber auch Dein Abnehmer, da diese Person Dein Produkt wahrscheinlich für günstiger bekommt.

Leihe Geräte aus

Viele Geräte brauchst Du im Haushalt nicht. Beispielsweise brauchst Du nicht immer einen Bohrer. Anstatt einen zu kaufen, frage Deine Freunde oder Nachbarn um einen Bohrer. Somit sparst Du Geld und hast kein Produkt zu Hause, dass nicht verwendet wird.

Fange mit Upcycling an

Recycling hast Du sicherlich schon einmal gehört, aber Upcycling was ist das? Upcyling ist, wenn man ein Produkt, dass man zu Hause hat wiederverwertet. Beispielsweise kannst Du aus einer Gießkanne einen Blumentopf zaubern. Dies spart nicht nur Müll, sondern sieht auch originell aus.

upcycling-glasflasche

Upcycling ist das neue Recycling. Diese Weinflasche wurde zu einem Kerzenbehälter gezaubert.

Bestelle weniger im Internet

Im Zeitalter von Instagram und Co. ist es ganz verlockend, bequem von zu Hause aus zu shoppen. Leider ist jedoch jedes Produkt mit viel Plastik und Kartons verpackt. Um darauf zu verzichten, kannst Du weniger im Internet bestellen und somit die Umwelt schonen.

Drucke weniger

Überlege Dir gut, ob Du denn jenes Dokument wirklich ausgedruckt brauchst oder ob es auch digital geht, um Müll zu vermeiden.

Benutze Ökostrom und vermeide Atommüll

Wechsel zu Ökostrom, denn Atommüll ist sogar schädlicher als Dein Hausmüll. Somit reduzierst Du radioaktiven Müll und nebenbei förderst Du erneuerbare Energien.

Verwende Deine eigenen DIY Produkte

Nicht immer musst Du jedes Produkt aus dem Handel kaufen, denn vieles kannst Du auch selber machen. Beispielsweise kannst Du Dein eigenes Parfum machen oder auch Dein eigenes Spülmittel kreieren.

Wie vermeide ich Müll beim Einkaufen?

Mit unseren Tipps kannst Du auch beim Einkaufen ganz einfach Abfall vermeiden.

Benutze Einkaufstaschen statt Plastiktüten

Die Plastiktüte ist schon lange out. Um die Umwelt zu schonen, kannst Du statt Plastiktüten, wiederverwendbare Einkaufstaschen aus Stoff verwenden. Dies ist auf Dauer nicht nur günstiger, sondern auch viel umweltfreundlicher.

Kaufe Mehrwegflaschen

Wenn Du nicht aus der Leitung trinken möchtest, dann achte darauf, dass Du Mehrwegflaschen kaufst, die man recyceln kann. Denn andere Flaschen musst Du wegwerfen und dies würde auf Dauer sehr viel Müll produzieren.

Kaufe Dein Obst und Gemüse ohne Plastiktüte

Das Obst oder Gemüse im Supermarkt hat schon eine Schale und braucht keine extra Tüte. Vermeide deshalb Dein Obst oder Gemüse mit Plastiktüte zu kaufen, sondern kaufe sie lose. Zu Hause kannst Du Deine Lebensmittel noch einmal gründlich waschen.

Kaufe nachhaltige Produkte

Um die Umwelt zu schützen, verwende ausschließlich nachhaltige Produkte. Beispielsweise kannst Du Deine Milch oder Dein Joghurt im Glas kaufen, statt es in der Plastikverpackung zu kaufen.

Verwende Nachfüllpacks

Es gibt Produkte, die man nicht in den Müll werfen muss und es noch einmal nachkaufen muss. Nachfüllpacks sind ganz praktisch hierfür. Bei manchen Parfums kannst Du das Flakon wiederverwenden, ohne es wegzuschmeißen. Hierfür musst du einfach nur den Duft nachfüllen lassen. Meist ist dies günstiger. Somit sparst Du Geld und handelst für Dein grünes Gewissen.

Benutze Deinen eigenen Coffee to go im Becher

Bist Du einer von den Menschen, die jeden Morgen einen Kaffee braucht, um auf die Beine zu kommen? Dann kannst Du auch hier Müll vermeiden, indem Du Deinen eigenen Becher für Dein Coffee to go mitnimmst, anstatt die Plastik- oder Pappbecher im Handel zu verwenden.

Kaufe Stofftaschentücher statt Einwegtücher

Einwegtaschentücher musst Du nach einer Benutzung wegschmeißen. Also empfiehlt sich es Stofftaschentücher zu kaufen, die Du nur waschen musst und nicht wegzuschmeißen brauchst.

Kaufe Verpackungen aus nur einem Material

Viele Produkte haben keine Verpackung aus nur einem Material. Beispielsweise haben manche Nudelverpackungen aus Karton, ein Fenster aus Plastik. Dies ist nicht sehr sinnvoll, da man dadurch den Müll nicht richtig trennen kann.

Kaufe qualitativ hochwertige Produkte

Produkte mit mangelnder Qualität sind meist günstiger, doch auf langer Sicht sind qualitativ hochwertige Produkte günstiger. Denn sie sind langlebiger und Du musst sie nicht immer wieder nachkaufen. Somit sparst Du Geld, aber auch Müll.

Kaufe Spielzeug aus Holz für Kinder

Kaufe Holzspielzeuge für Deine Kinder, denn sie sind nicht nur langlebiger und gehen nicht kaputt, womit Du Müll vermeidest. Viele Spielzeuge aus Plastik enthalten Chemikalien, was schädlich für das Kind sein könnte.

Brauche etwas auf, bevor Du etwas nachkaufst

Kaufe beim Einkaufen nicht alles, was Dir ins Auge fällt. Erstelle lieber Listen und kaufe nur das ein was gebraucht wird. Um Müll zu vermeiden, achte darauf, dass Du alles aufbrauchst, bevor Du etwas nachkaufst.

Wie vermeide ich Müll draußen?

Auch draußen kannst Du Müll vermeiden. Wir erzählen Dir, wie es geht.

Verwende eine Brotdose für die Pause

Um der Abfallvermeidung entgegenzuwirken, verwende Brotdosen anstatt Alufolien oder Frischhaltefolien für die Pause. Die Folien schmeißt Du weg, doch die Brotdose bleibt länger erhalten.

Benutze öffentliche Bücherregale

Ein öffentliches Bücherregal ist ein Regal in Deiner Stadt, indem es kostenlose, frei zugängliche Bücher für jeden gibt. Hier kannst Du Dir Bücher mit nach Hause nehmen, aber auch Bücher, die Du nicht mehr liest, hergeben. Somit sparst du Papier und Geld.

Verwende E-Books statt Bücher

Wenn Du eine Leseratte bist und sehr viele Bücher liest, könntest Du Dir auch die Alternative eines Buches holen. Nämlich das E-Book. Somit sparst Du Papier und E-Books sind meist günstiger.

Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden haben wir für Dich die am häufigsten gestellten Fragen zur Müllvermeidung zusammengestellt.

Warum sollte man Müll vermeiden?

Müll schadet unserer Umwelt, denn Millionen von Tonnen landen in unseren Ozeanen. Dies wiederum schadet unserer Gesundheit, da wir die Meerestiere in den Ozeanen verzehren, die zum Beispiel das Mikroplastik vom Abfall im Meer essen. Zudem kostet es dem Staat Geld, Müll wie to go Becher aufzusammeln. Außerdem verbrauchen wir durch zu viel Müll Ressourcen, die verbrannt werden und somit zur Erderwärmung beiträgt.

Warum ist Mülltrennung wichtig?

Im Abfall stecken viele verschiedene Rohstoffe, die man wiederverwertet, kann. Durch die richtige Trennung kann man diese wiederverwenden und unsere Umwelt und Ressourcen schonen.

Ist Mülltrennung sinnvoll?

Ja, das Trennen von Müll ist sehr sinnvoll, denn es schützt die Umwelt, spart Geld und Ressourcen bleiben erhalten.

Wie kann man im Alltag einfach Müll vermeiden?

Abfallvermeidung fängt bereits beim Einkaufen an. Versuche Dein Obst und Gemüse ohne Plastiktüte zu kaufen und nimm eine Stofftasche zum Einkaufen mit. Versuche, nachhaltige Produkte zu kaufen und verwende Objekte öfter.

Ist Abfallvermeidung überall möglich?

Ja, Du kannst überall Müll vermeiden. Sei es in der Schule oder auf der Arbeit, Du kannst eine Brotdose anstatt einer Plastiktüte für Deinen Pausensnack mitnehmen. Daheim kannst Du qualitativ hochwertige Produkte benutzen, um sie nicht nach einer kurzen Zeit nachkaufen zu müssen. Beim Einkaufen kannst Du Mehrwegflaschen verwenden und eine Stofftüte mitnehmen.

Was bringt Recycling der Umwelt?

Durch Recycling schonst Du die Umwelt, denn das spart Energie und reduziert Treibhausgase. Außerdem wird der Boden und infolgedessen das Wasser durch gutes Recycling nicht versauert.

Sollte man Handys recyceln?

Ja, Du solltest Dein Handy recyceln, da es mehr als 60 verschiedene Rohstoffe beinhaltet und durch Recycling wiederverwendet werden kann.

Was passiert, wenn der Müll nicht richtig getrennt wird?

Bei nicht richtiger Mülltrennung kann Deine Tonne stehen gelassen werden, das heißt, der Müll wird nicht mitgenommen und es droht eine Strafe von bis zu 2500 Euro.

Wie viel Müll produziert eine Person in Deutschland pro Jahr?

Ungefähr 455 kg Müll produzierte 2018 jeder Bürger. Das Meiste davon war der Hausmüll mit 157 kg.

Wie viel Müll produziert die Welt im Jahr?

Unglaubliche 2 Milliarden Tonnen produziert die gesamte Weltbevölkerung im Jahr.

Weiterführende Quellen

Wenn Du mehr über Abfallvermeidung und -verwertung erfahren möchtest, dann lies hier nach.

Hatice

Hatice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert